Tragen im Sommer

Was zieh ich meinem Baby im Sommer im Tragetuch oder der Tragehilfe an?

 

  • Durch den engen Körperkontakt entsteht zusätzliche Körperwärme, die Trageperson wirkt wie ein Thermostat.
  • Daher gilt das Motto weniger ist mehr
  • Das Tragetuch oder die Tragehilfe gelten als zusätzliche Kleiderschicht
  • Schwitzen wirkt kühlend
  • Direkter Haut auf Haut Kontakt meiden, aufgrund der empfindlichen Baby Haut
  • Ersatzkleidung für Trageperson und Baby
  • Kleidung mit Wolle-Seiden-gemisch wirkt Temperatur ausgleichend
  • Babys und Kinder sollten vor direkte Sonneneinstrahlung bewahrt werden.
  • Schatten nutzen
  • Die kühleren Temperaturen am frühen morgen oder späteren Abend nutzen zum rausgehen.
  • Sonnencreme wird aufgrund der empfindlichen Baby haut erst ab 1 Jahr empfohlen.
  • Auf genug Flüssigkeitszufuhr für Tragling und Trageperson achten.
  • Einlagige Bindeweisen nutzen, Kängi, RS, Rucksack
  • Sonnenbrille für das Baby

 

    Kleidung:

  • Sonnenhut mit UV-Schutz (am besten mit Nackenschutz)
  • Langarm Body
  • Lange leichte Hosen die eine gute Beinfreiheit ermöglichen (zum Beispiel Leggins)
  • Bei Stramplern oder Hosen mit Füssen eine Kleidergrösse grösser anziehen, damit die Füsschen nicht gequetscht werden
  • Leichte Socken
  • Oder bei kurzarm Body und kurzer Hose über freie Arme und Beine Babystulpen sogenannte Babylegs anziehen

Tragen im Winter

Was zieh ich meinem Baby im Winter im Tragetuch oder der Tragehilfe an?

  • Durch den engen Körperkontakt entsteht zusätzliche Körperwärme, die Trageperson wirkt wie ein Thermostat.
  • Daher gilt das Motto weniger ist mehr.
  • Kleidung mit Wolle-Seiden-gemisch wirkt Temperatur ausgleichend
  • Babys sollten unter der Jacke getragen werden (Tragejacke, Jacken-Einsatz, Tragecover)
  • Es benötigt nicht mehr Kleidung wie die Trageperson selbst trägt (unter der Jacke oder dem         Cover)
  • Lauflinge können über der Jacke getragen werden
  • Keine Kleidung mit Daunenfüllung wie einen Ski-Anzug anziehen, durch das Zusammendrücken der Luft in der Daunenfüllung geht die wärmende Funktion verloren und die Anhock- und Spreizhaltung  kann nicht gewährleistet werden.
  • Sonnenbrille für das Baby

 

       Kleidung unter der Jacke:

  • Mütze die möglichst viel vom ganzen Gesicht bedeckt (Schalmützen/ Schlupfmützen sind ideal, weil sie auch den Hals und den Nacken abdecken)
  • Langarm Body
  • Pullover oder Jäckli
  • Hosen die eine gute Beinfreiheit ermöglichen (zum Beispiel Leggins, Strumpfhosen, bei Strumpfhosen eine Nummer grösser wählen, damit die Füsschen nicht gequetscht werden)
  • Dicke Socken (Wolle ist wärmend) oder Tragestiefel

 

        Kleidung über der Jacke:

  •  Mütze die möglichst viel vom ganzen Gesicht bedeckt inkl. Ohren (Schalmützen sind ideal, weil sie auch den Hals/Nacken abdecken)
  • Langarm Body
  • Pullover oder Jäckli
  • Hosen die eine gute Beinfreiheit ermöglichen (zum Beispiel Leggins, Strumpfhosen)
  • Bei sehr kalten Temperaturen Strumpfhosen und darüber dünne Hosen (Leggings)
  • Dicke Socken (Wolle ist wärmend) oder Tragestiefel
  • Wollwalkanzug (ist sehr atmungsaktiv) oder Fleeceanzug
  •  Das Gesicht wird durch eine Wind- und Wetter-Salbe vor Kälte geschützt
  • Handschuhe oder wen vorhanden am Anzug die Armbündchen umklappen